International auf Berufssuche – so geht es!

Die Welt wird kleiner, Länder und Regionen wachsen enger zusammen. Für den Einzelnen bedeutet das, dass die Konkurrenz auf dem Arbeitsmarkt größer wird. Profis und Experten auf einem Gebiet holt man sich heute gerne aus fernen Ländern und vor allem innerhalb in Europa wird es ausländischen Arbeitskräften dank der Niederlassungsfreiheit leicht gemacht.

Dass es in Zukunft noch viel internationaler zugehen wird, das ist alles andere als ein Nachteil für einen selbst. Gerade in einer Zeit, in der Berufe immer spezieller werden und Experten weltweit gefragt sind, hat man Aufstiegschancen wie noch nie zuvor. Wichtig ist dabei allerdings, dass man sich richtig aufstellt. Wer in einem internationalen und multinationalen Umfeld arbeiten will, der muss die nötige Bereitschaft dazu mitbringen. Es versteht sich von selbst, dass man fremden Kulturen und Religionen gegenüber offen ist.

Gut vorbereitet zum neuen Job

Möchte man sich für eine Stelle im Ausland bewerben und sich einfach breiter aufstellen, so gibt es immer eine bestimmte Hürde zu überwinden: die Sprache des Ziellandes. Zwar wird heute in den meisten international agierenden Konzernen Englisch gesprochen, dass bedeutet aber auch, dass die eigenen Dokumente, Beglaubigungen und Zeugnisse, die man vorlegen möchte, in Englisch oder in der vom Unternehmen bevorzugten Sprache sein müssen. Bei offiziellen Dokumenten ist es dabei gar nicht so leicht, eine Übersetzung zu finden, die den Ansprüchen genügt. Je wichtiger das Dokument ist, desto glaubhafter und professioneller muss der Übersetzungsdienst sein. Ein zertifiziertes Übersetzungsbüro wird aus diesem Grund von offiziellen Stellen geprüft und kann so hochwertige, professionell angefertigte Übersetzungen garantieren. Die Vollständigkeit der Dokumente ist bei einer Bewerbung immer wichtig und wer sich an einen guten Übersetzer wendet, der hinterlässt bereit beim Durchblicken der Bewerbungsmappe einen guten Eindruck.

Nicht nur Personen, die nach einem neuen Job suchen, sondern auch Unternehmen sind mehr denn je auf die Dienste guter Übersetzungsdienstleister angewiesen. Möchte das Unternehmen in Zukunft internationaler agieren oder ein Produkt im Ausland vertreiben, so darf es sich keine Fehler erlauben. Fehler in der Übersetzung von Etiketten, Inhaltsangaben oder Anleitungen sind nicht nur peinlich, sondern ziehen im schlimmsten Fall sogar rechtliche Folgen nach sich.
Ein gutes Übersetzungsbüro bietet einen schnellen Service, der noch dazu genau auf den Auftraggeber ausgerichtet ist. Durch die enge Zusammenarbeit weiß der Kunde, wann genau er womit rechnen darf. Das ist besonders wichtig, wenn es eilt oder die Übersetzung von besonderer Wichtigkeit ist. Ebenso weiß der gute Übersetzungsdienst, welche Sprache angewandt werden soll. Ein werblicher Text muss auch in der Fremdsprache frisch und elegant klingen, während es bei Urkunden und offiziellen Dokumenten vor allem auf die Präzision und die absolute Fehlerfreiheit ankommt.

Wer selbst eine der beliebtesten Fremdsprachen beherrscht oder gerade dabei ist, eine solche zu erlernen, der weiß, dass es bei jeder Übersetzung immer eine gewisse Portion an Feingefühl braucht. Kommt in der Übersetzung der Wortlaut genau so beim Leser an, wie er es im Original tut? Erlaubt der Text sinngemäß die Verwendung eines bestimmten Worts? Der professionelle und zertifizierte Übersetzer reagiert auf diese Fragen routiniert und sorgt dafür, dass dem Kunden beim Schriftverkehr mit dem Ausland oder eben bei der Bewerbung für eine Stelle in einem anderen Land der Rücken bestmöglich freigehalten wird.

Jobs