Argumente für ein höheres Gehalt

Die richtigen Argumente für ein höheres Gehalt überzeugen und können wahre Wunder bewirken. Mit ein paar einfachen Tipps steigert der Angestellte seine Chancen beim Vorgesetzten deutlich. Die richtigen Argumente für ein höheres Gehalt und die Art der Übermittlung sind die wichtigsten Aspekte beim Kampf um eine Lohnerhöhung. Bevor dieser beginnt, sollte sich der Arbeitnehmer allerdings über die Situation des Unternehmens informieren. In wirtschaftlichen Notzeiten ist die Frage nach einer Lohnerhöhung vergebens und kommt dem Vorgesetzten möglicherweise wie Spott vor.

Argumente und wie sie zum Einsatz kommen

Zunächst einmal benötigt der Angestellte nicht nur die richtigen Argumente für ein höheres Gehalt, sondern eine Strategie. Sieht sich der Vorgesetzte mit einem Redeschwall konfrontiert, ergreift er die Flucht oder lehnt von vornherein ab. In diesem Sinne sollten die Argumente ineinander passen und stimmig wie an einem roten Faden den Vorgesetzten überzeugen. Über den Beginn der Argumentation gibt es unterschiedliche Theorien. Zum einen könnte das Gespräch mit der Einbeziehung des Chefs erfolgen, also beispielsweise mit der Frage nach dessen Befinden. Einige Vorgesetzte fühlen sich allerdings damit schon zu sehr bedrängt. Das konkrete Ausmaß an persönlichen Äußerungen hängt vom Verhältnis zum Vorgesetzten ab. Ein wichtiger Punkt ist, immer auf die Argumente des Gegenübers einzugehen. Erwidert er etwas sollte der Arbeitnehmer diese Argumente zur Kenntnis nehmen und gegebenenfalls entkräften.

Die richtigen Argumente finden für die Gehaltsverhandlung

Die Auswahl der Argumente ist von der persönlichen Stellung im Betrieb oder Büro abhängig. Sie sollten nicht zu plakativ und allgemein gehalten sein. Folgende Dinge können in die richtigen Argumente für ein höheres Gehalt einfließen, so sie denn zutreffen:

  • lange Betriebszugehörigkeit
  • gestiegene Kosten für Kinder etc.
  • erfolgreich abgeschlossenes Projekt
  • effiziente Arbeitsweise

Das sind nur Beispiele. Besonders stichhaltig sind grundsätzlich Argumente, die den Wert des Arbeitnehmers für das Unternehmen hervorheben. Bei einem guten Verhältnis zum Vorgesetzten ist das Argument, lange Zeit den gleichen Lohn zu erhalten, einsetzbar.

Das richtige Auftreten für ein höheres Gehalt

Die Art und Weise ist maßgeblich für die Zu- oder Absage beim Gespräch über das Gehalt. Wichtig ist die Atmosphäre. Eine derart wichtige Diskussion sollte nicht in Hektik oder lässig in der Mittagspause stattfinden. Der offizielle und richtige Weg ist, sich einen Termin beim Vorgesetzten geben zu lassen und diesen wahrzunehmen. Natürlich gibt es den Fall, dass Vorgesetzte nicht erreichbar sind, gerade News erhalten oder den Arbeitnehmer abwimmeln. Nur dann sollte er den Überraschungseffekt nutzen und direkt zum Vorgesetzten gehen. Für viele ist die Karriere außerordentlich wichtig. Sie sichert schließlich die Existenz. Dementsprechend sollte sich der Arbeitnehmer trauen und das ruhige und sachliche Gespräch suchen.

News

Schreibe einen Kommentar