Tipps für das Bewerbungsschreiben

Tipps für das Bewerbungsschreiben sind im Internet zu finden. Die Bewerbungsmappe ist die Visitenkarte des Bewerbers. Trotz liebevoll gestalteter Mappe liegt wenige Tage später die Absage im Briefkasten. Einerseits liegt dies an einer unvollständigen Mappe, hauptsächlich aber am Inhalt des Bewerbungsschreibens.

Formulierung und Layout des Bewerbungsschreibens

Bevor der Bewerber das Schreiben verfasst, liest er sich den Text der Anzeige genau durch. Welcher Job ist angeboten und welche Voraussetzungen fordert der Arbeitgeber. Aufgrund dieser Informationen gestaltet der Bewerber das Anschreiben. Hierzu gibt es Tipps für das Bewerbungsschreiben für die Formulierung und das Layout, abzurufen auf einschlägigen Seiten im Internet. Einige Vorschläge für die Gestaltung des Anschreibens:

  • Der Briefkopf enthält Name und Adresse des Bewerbers sowie dessen Telefonnummer – sofern vorhanden – die E-Mail-Adresse.
  • Ist für Fragen zur Bewerbung der Name einer Kontaktperson genannt, nennt der Bewerber diese Person in der Anrede direkt im Adressfeld. Bei der Anrede spricht er die Kontaktperson namentlich an.
  • Im Betreff nennt er den Bezug zur Anzeige.

Damit ist der erste Teil des Schreibens korrekt gestaltet. Das Bewerbungsschreiben ist am PC zu schreiben. Im Business legen die Sachbearbeiter keinen Wert auf Schreiben, die Floskeln enthalten. Besser ist es, wenn der Bewerber seine Fähigkeiten ins richtige Licht rückt.

Mit einem kurzen Bewerbungsschreiben punkten

Zeit ist Geld! Dieser Satz hat insbesondere im Büro Bedeutung. Niemand legt großen Wert auf Bewerbungsschreiben, die sich über Seiten hinziehen. Bei der Vielzahl der eingehenden Bewerbungen ist das Durchlesen langer Anschreiben für die Sachbearbeiter zu zeitaufwendig. Sie wollen auf den ersten Blick sehen, wer sich bewirbt und was er kann. Für den Bewerber hat dieser Umstand beim Anschreiben Bedeutung. Ein kurzes, prägnantes Anschreiben, in dem seine Bildung, Erfahrung im Beruf und Fähigkeiten aufführt, vermittelt einen guten Eindruck. Konjunktive, wie hätte und würde, haben in einem Bewerbungsschreiben nichts verloren. Auch Eigenlob ist im Anschreiben fehl am Platz. Eine kurze Schilderung über die Motivation und warum sich der Bewerber bei diesem Unternehmen bewirbt, ist in den Inhalt zu integrieren. Ein paar kurze Worte, wie Bewerber und Arbeitgeber voneinander profitieren, bildet den Schluss. Diese Tipps für das Bewerbungsschreiben gehören zu den wichtigsten Ratschlägen.

Das Bewerbungsschreiben in der Mappe

Das Bewerbungsschreiben ist der Teil der Bewerbung, der zu den relevantesten zählt. Von der Formulierung hängt oft die spätere Karriere im gewünschten Unternehmen ab. Erst, wenn der Bewerber im Unternehmen tätig ist, kann er seine Karriere beeinflussen. Um den Job zu bekommen, ist eine komplette und übersichtlich gestaltete Bewerbungsmappe von Vorteil. Diese Mappe beinhaltet neben dem Bewerbungsschreiben den Lebenslauf, ein ordentliches Bewerbungsfoto sowie Kopien der Zeugnisse. Ideal ist es, wenn der Bewerber sein Know-how-Profil erstellt und dieses nach dem Anschreiben in der Mappe platziert. Nach drei Wochen kann der Bewerber nachfragen, ob sich das Unternehmen für einen Bewerber entschieden hat.

News

Schreibe einen Kommentar